Posted by admin on July 27, 2017  

Warum kann ein zu hoher Blutdruck zu Potenzproblemen führen?

Im Allgemeinen ist der Penis ein guter Indikator für die Gesundheit des Mannes. Liegt dort ein Problem vor, etwa in Form einer Potenzstörung kann es sein, dass ein tieferliegendes Problem besteht. Demnach sollten Männer unbedingt den Arzt aufsuchen, wenn sie merken, dass sich ihre Potenz verschlechtert. Warum das nötig ist, erfahren Sie im Folgenden. Im Mittelpunkt steht dabei ein zu hoher Blutdruck.

Früher galt die Faustregel: Lebensalter + 100. Das Ergebnis ergab den optimalen Blutdruck. Heutzutage weiß man es besser und schon ein Blutdruck von 140 zu 90 gilt als leicht erhöhter Blutdruck. Dieses Problem kann zu kleinen Rissen in den Adern führen, in denen sich Ablagerungen bilden können, die einen optimalen Blutfluss behindern. Dadurch, dass das Blut nicht optimal fließen kann, können Potenzprobleme entstehen.

Nach Absprache mit dem Arzt in Kombination verwenden

Demnach sollten Männer Potenzprobleme nicht auf die leichte Schulter nehmen. Stattdessen sollten sie sich von einem Arzt untersuchen lassen, denn nur so ist es möglich, eine geeignete Therapie zu finden. Diese kann dann durch eines der folgenden Hilfsmittel ergänzt werden.

Phallosan kann Potenzprobleme lindern

penispumpepopupZunächst ist da Phallosan oder auch Phallosan Forte, wie das Streckgürtel – System manchmal genannt wird. Dieser Streckgürtel, wird bei vielen Penis Problemen verwendet. So zum Beispiel bei einem zu kleinen Penis oder einer Penisverkrümmung. Für viele Männer wohl der beste Effekt ist, dass das Gerät zu einer dauerhaften Verbesserung der Penis Probleme führen kann. Natürlich dürfen keine Wunder erwartet werden, dennoch ist es möglich, dass sich Potenzprobleme verbessern können.

Neben Phallosan nutzen einige Männer auch eine Penispumpe, meist kurz vor dem Geschlechtsverkehr, um ihre Potenz zu verbessern. Leider ist der Effekt nur von kurzer Dauer und nach der Nutzung steht der Mann wieder am Anfang seines Problems. Eine pflanzliche Methode ist Xtrasize. Das sind Tabletten, die auf pflanzlichen Inhaltsstoffen basieren und dazu führen, dass Männer von einer besseren Potenz profitieren können.

Jelquen als natürliche Methode

Zusammengefasst heißt das, dass Männer bei Potenzproblemen zum Arzt gehen sollten, der sie dann untersucht und unter anderem feststellen kann, ob ein zu hoher Blutdruck zu Potenzproblemen führt. Wenn dem so ist, kann die Behandlung nach Absprache mit dem Arzt durch verschiedene Hilfsmittel ergänzt werden, wie zum Beispiel Phallosan Forte, Penispumpen oder die Jelquen Methode. Bei der der Mann den Penis ganz ohne Hilfsmittel und Tabletten den Penis bearbeitet.